Der Pfarrer von Kirchfeld

Regie:
Jakob Fleck
Luise Fleck
Autor:
Hubert Frohn
Hans Weigel
Erich Meder
Vorlage:
"Der Pfarrer von Kirchfeld", 1871, St
Autor Vorlage:
Ludwig Anzengruber
Land: Ö
Jahr: 1937
Länge: 80 min.
Format: 1,37 : 1
schwarz-weiß

Dorfgemeinde Kirchfeld. Karl Paryla (Wurzelsepp) haßt die Kirche, weil er keine geschiedene Frau heiraten durfte. Er intrigiert gegen den jungen Pfarrer Hans Jaray (Hell), weil er aus einer harmlos-freundlichen Bemerkung ein Verhältnis Jarays mit dessen Magd Hansi Storck (Annerl Birkmeyer) ableitet. Jaray versöhnt Paryla mit der Kirche, traut Storck mit Fred Ulgerth (Michl Berndorfer) und verläßt gebrochen die Gemeinde.

Volksausgabe von Anzengrubers Kritik über die Haltung der Kirche zu Zölibat und Mischehe. TV-Länge des Originals: 86 Minuten.

Mit Frieda Richard (Josepha, Mutter des Wurzelsepp), Ludwig Stössel (Vetter, Pfarrer von St. Jacob).