Der Korporal in der Schlinge

Originaltitel:
Le caporal épinglé
Alternativtitel:
Gefreiter Schlitzohr
Regie:
Jean Renoir
Autor:
Jean Renoir
Guy Lefranc
Vorlage:
"Le caporal épinglé", 1947, R
Autor Vorlage:
Jacques Perret
Land: F
Jahr: 1962
Länge: 100 min.
Format: 1,66 : 1
schwarz-weiß

1940. Jean Pierre Cassel (Caporal) und seine Freunde Claude Brasseur (Pater) und Claude Rich (Ballochet) versuchen nach ihrer Gefangennahme durch die Deutschen zu fliehen, werden nach Deutschland verlegt, wo Rich kooperiert und Cassel mehrfach zu fliehen versucht, bis eine Beziehung zur Zahnarzttochter Cornelia Froboess (Erika Schmidt) sein Fluchtbemühen erfolgreich werden lässt.

Weniger bekannter und auch weniger geschätzter Film von Renoir, der angesichts wenig spektakulärer Figuren und einer leise erzählten Geschichte Akzeptanzprobleme hatte. Renoir bewegt sich im Individuellen, enthält sich jeden direkten Kommentars zum -dokumentarisch eingeblendeten- Kriegsgeschehen und zeigt höchst normale Menschen, die gelegentlich, wie in der Liebesgeschichte Cassel-Froboess, über sich hinauswachsen.

Mit Jean Carnet (Guillaume), Mario David (Caruso), O.E. Hasse (Betrunkener im Zug), Jean Carmet (Emile).